Mickys Home

Mickys Blog

Guild Wars 2: Path of Fire

 ist die zweite Erweiterung des preisgekrönten Spiels Guild Wars 2. Als das Gleichgewicht der Magie aufgehoben wird, führt ihr eure Verbündeten auf die Jagd nach dem hochmütigen Gott Balthasar. Seine Kampagne der verbrannten Erde, die sich gegen die Alt-Drachen richtet, gefährdet die Existenz Tyrias.  Ab 22. September 2017 erhältlich.

Aufgedeckt wird die Kristallwüste, es gibt neue Elite-Skills und Beherrschungen, und die Reittiere werden eingeführt. Es gibt vier verschiedene, die auch verschiedene Dinge können:

 Raptor, Schweberochen, Springer und Schakal.

Man darf gespannt sein.

Am 11.08. - 13.08.17 konnte man kostenlos eine Demo spielen, ob man bereits Guild Wars 2 besitzt oder nicht. Ich habe am letzten Tag noch teilgenommen, und konnte die "Freie Stadt Amnoon" besuchen, und den Raptor als Reittier testen!

 Einfach nur "wow"! Ich freue mich auf die Erweiterung... so lange heißt es "Abwarten und Tee trinken".

Mehr dazu hier im Forum:

 Guild Wars 2: Path of Fire

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus 2011:

Guild Wars 2: Überarbeitete Rassenvorstellung der Norn und Video

 Die Rasse der Norn

 Diese Woche werden nun die Norn vorgestellt. Es gibt ein neues Video mit neuen Umgebungen und der typischen Norn-Architektur, und natürlich erfährt man einiges zur Geschichte der Norn, und warum sie eine Stadt namens Hoelbrak gebaut haben:

 "Die Norn stammen aus den eisigen Bergen der Fernen Zittergipfel nördlich der Königreiche der Menschen. Ihre Geschichte ist eine Geschichte der Helden, Geister und unglaublichen Heldentaten. Nach dem Glauben der Norn bleibt ein Krieger unsterblich, solange seine Nachkommen sich an ihn erinnern und die Skalden am Lagerfeuer von seinen Taten singen. So war es seit ewigen Zeiten."

Doch mit dem Eintreffen des Eisdrachen Jormag sollte sich alles ändern... (mehr)

 

 

Hoelbrak ist die Hauptstadt der Norn.

Geschichte:

Hoelbrak befindet sich tief in den Zittergipfeln. Normalerweise gründen die Norn keine Stadt, aber als der große Held Aesgir mit Familie und anderen Norn nach Süden floh, gründeten sie diese Zuflucht. Sie wird heute von seinem Enkel Knut Weißbär regiert, dem "Meister der Halle". Er ist auch ein Bewahrer von Wissen und Kultur.

Von der Größe her kann man Hoelbrak mit Götterfels vergleichen, es ist die größte Siedlung der Norn und ein Zentrum für Handel und Kultur. Das Stadtbild wird bestimmt von fünf großen Gebäuden, von denen vier je einem Totem gewidmet sind: Dem Bären, dem Wolf, dem Schneeleoparden und dem Adler.

Guild Wars 2 - Die Berufe

n Guild Wars 2 erwarten dich folgende 8 Berufe, von denen du 2 gleichzeitig ausüben kannst:


Waffenschmied
Stellt Äxte, Dolche, Großschwerter, Hammer, Schilde, Schwerter, Speere, Streitkolben und Sigill her.

Waidmann
Stellt Fackeln, Gewehre, Harpunenschleudern, Kriegshörner, Kurzbogen, Langbogen, Pistolen und Sigill her.

Konstrukteur
Stellt Dreizacke, Fokus, Stäbe, Zepter, Sigill und Tränke her.

Rüstungsschmied
Stellt schwere Rüstungen, Runen und Taschen her.

Lederer
Stellt mittlere Rüstung, Runen und Taschen her.

Schneider
Stellt leichte Rüstungen, Runen und Taschen her.

Juwelier
Stellt Amulette, Ringe, Ohrringe und Juwelen her.

Küchenmeister
Stellt Farben und Nahrung her, durch die sich der Charakter kurzzeitig Vorteile im Kampf verschaffen kann.Das Handwerksfenster der Lederer, Benutzung erklärt sich von selbst. Handwerksstationen befinden sich in den größeren Städten, z.B. in Löwenstein

Man hat die Möglichkeit, die Berufe bei einem Handwerksmeister gegen eine Gebühr zu wechseln. Je höher du im betreffenden Beruf aufgestiegen bist, umso teurer wird allerdings der Wechsel. Also besser gleich am Anfang überlegen, was man braucht (mittlere oder schwere Rüstung, Waffen?).

Entscheidest du dich später, zu deiner ursprünglichen Wahl zurückzukehren, stehen dir deine in diesem Beruf bisher gemachten Fortschritte bzw. entdeckten Rezepte wieder zur Verfügung.

Rohstoffe

Bevor du damit beginnen kannst, Items herzustellen, benötigst du zunächst die passenden Rohstoffe. Welche Basismaterialien du benötigst, hängt von deiner jeweiligen Berufswahl ab. Um an die notwendigen Rohstoffe zu kommen, gibt es bei Guild Wars 2 verschiedene Möglichkeiten: Du kannst sie sammeln (Erz/Holz/Küchenkräuter), andere Gegenstände zerlegen, um sie zu bekommen (wiederverwerten), mit anderen Spielern handeln (auch über die Schwarzlöwen-Gesellschaft, das Auktionshaus) oder sie als Drops bekommen.

Sammeln

Sammeln muss man nicht lernen, das kann jeder gleich. Sofern er die richtigen Werkzeuge dabei hat, nämlich eine Axt, eine Hacke und eine Sichel. Die Hölzer/Erze/Kräuter werden einem auf dem kleinen Kompass unten rechts angezeigt, und die Werkzeuge gibt es bei jedem Kaufmann. Allerdings brauchen sie sich auf, es gibt allerdings mit steigendem Level auch bessere Werkzeuge zu erwerben.

Das tolle: Rohstoffquellen sind nicht aufgebraucht, wenn ein Spieler sie abgeerntet hat, das heißt es kann einem keiner das Erz vor der Nase wegschnappen. Natürlich kann man selbst es auch nur einmal abbauen.

Rezepte


Jeder Beruf erhält zu Beginn einige Basisrezepte und du kannst damit beginnen aus den gesammelten Rohstoffen Materialien herzustellen, die du anschließend weiterverarbeiten kannst. Der Herstellungsprozess geht dabei selbst bei Massenproduktionen sehr schnell, sodass du nicht minutenlang warten musst, bis die Herstellung abgeschlossen ist.

Entdecken

Weitere Basisrezepte schaltest du dir mit zunehmendem Berufslevel frei, die meisten anderen Rezepte musst du jedoch selbst entdecken, indem du im Handwerksfenster bis zu vier Materialien kombinierst, um zu sehen, ob etwas Brauchbares herauskommt.

Sobald du eine geeignete Kombination entdeckt und als Schmied z.B. eine Waffe hergestellt hast, wird das Rezept gespeichert und du kannst danach immer wieder darauf zurückgreifen. Gut zu wissen: Das Handwerkssystem von Guild Wars 2 belohnt Entdeckungen, nicht Wiederholungen! Je öfter du das gleiche Item herstellst, umso weniger Erfahrungspunkte erhältst du dafür.

Jede Handwerksdisziplin in Guild Wars 2 verfügt übrigens über 400 Skillpunkte, verteilt über mehrere Level. Wie bereits erwähnt erhältst du Erfahrungspunkte für die Herstellung von Items. Bonuspunkte soll es zudem geben, wenn du ein neues Rezept entdeckst und mehrere Items auf einmal produzierst.

Quelle: http://www.gameplorer.de/guild-wars-2-crafting-handwerk-im-ueberblick/

 

 Gameplay 2012 - Screenshot by Micky

Nachtrag: Wir haben schon in der Beta gespielt, und darüber hier im Review Blog berichtet. Seitdem spielte ich Guild Wars 2 bis Anfang 2014. Leider habe ich nicht viel darüber berichtet, da mein Berufsleben mir weder zum Spielen noch dazu viel Zeit ließ. Im Moment würde ich mich über ein großes Addon freuen, denn es war das beste Onlinegame bisher überhaupt, das ich spielen durfte!

Mehr dazu im Forum unter:

Guild Wars 2

Guild Wars 2 Talk

Guild Wars 2 Überblick

 

 Screenshot 2012 beim Kronjubiläum der Königin, Feierlichkeiten in Götterfels und überall in Tyria (mit neuem Monitor, tolle Grafik auf "mittel" mit meinem alten PC)